Donnerstag, 18. August 2016

Magellan-Geburtstag - der Wal wird 2 Jahre jung!

... Und das hat der Wal zum Anlass genommen, ein paar Blogger zu einer tollen Feier einzuladen!

Hier reichen sich der Wal und
die Schulbücher die Hände
Am 23. Juli war es soweit: Zusammen mit Bianca ging es mit dem Auto von Würzburg nach Bamberg, wo der Wal es sich gemütlich gemacht hat. Von wegen Meer und so. Das braucht dieser hier gar nicht :-).
Er hat sich ein nettes Heim im Verlagsgebäude von C.C.Buchner, dem bekannten Schulbuchverlag, eingerichtet. Da der Wal ja auch noch jung ist, hat er keine Probleme, seine 11 Mitarbeiter in den Räumlichkeiten unterzubringen.

Aber zurück zum Anfang:
Kaum angekommen, wurden wir auch schon von Viola und Cara, den charmanten Mitarbeiterinnen des Wals begrüßt, die uns mit ihrer offenen, souveränen Art grandios durch den Tag geführt haben. Dass es auch für sie eine Premiere war, die Verlagstüren zu weit zu öffnen, merkte man ihnen überhaupt nicht an!
Die liebevoll dekorierten Plätze luden zum Wohlfühlen ein

Entgegen des sonst oft Üblichen, gab es keine genau durchgetaktete Agenda, sondern einfach ein paar Ideen, die frei von Zeitstress und mit viel Spaß nach und nach auf den Tisch kamen.

So hat es sich nach ein paar einleitenden Worten Verlagsgründer und -leiter Herr Rebscher nicht nehmen lassen, uns mit einigen Hintergrundinformationen über den Verlag zu versorgen. Ich denke, viele von uns haben die eine oder andere neue Info aufsaugen können.
Besonders spannend fand ich, dass dem Magellan-Verlag  die Nachhaltigkeit bei der Produktion sehr am Herzen liegt. Das war mir bislang nicht bewusst und ich finde es einfach großartig!
Das aktuell erschienene Verlagsprogramm
Ist euch eigentlich schon aufgefallen, dass es keine Ebooks von Magellan gibt? Der Grund dafür ist ganz einfach: Nicht nur die Optik, sondern auch die Haptik spielt eine große Rolle - und die kann man bei einem Ebook nun einmal nicht mitschicken ;-).
Die Optik ist nicht zuletzt deswegen so anders als bei den meisten Mitbewerbern, weil der Wal einen eigenen Grafiker an seiner Seite hat, der eng mit den Kollegen zusammenarbeitet. Das leistet sich längst nicht jeder Verlag - weshalb sich oft die Cover in der Art auch so ähneln.

Natürlich waren die drei dann auch neugierig, mit wem sie es so zu tun haben, so dass auch wir uns kurz vorgestellt haben. Eine nette Truppe und das Besondere: Es gab einen Mann! *lach* Die haben in der Bloggerwelt - zumindest wenn es um Bücher geht - ja nun wirklich Seltenheitswert.

Bevor wir uns dann mit lecker belegten Brötchen stärken konnten, kam noch eine interessante Diskussion auf, wer von uns welche social media nutzt und wie diese für uns Blogger und die "Otto-Normal-Leser" bewertet werden. Spannend, denn auch wir Blogger unterscheiden und ziemlich in Nutzung und Meinung über Facebook, Twitter und Co.

Alle bisher erschienenen Bücher - schon ganz schön viele :-)
Frisch gestärkt wurden wir durch die Räumlichkeiten des Verlags geführt. Dabei durften wir uns die
Arbeitsplätze ebenso ansehen, wie das Hochlager, das die meisten von uns begeistert hat - wäre toll gewesen, ich hätte in meiner Begeisterung vielleicht auch mal ein Foto davon geschossen *lach*.
Wusstet ihr schon, dass der Magellan-Verlag neben Kinder- und Jugendbüchern auch Geschenkpapier und Lesezuckerl anbietet? Eine tolle (Geschenk-)Idee, finde ich!

Nach unserem Streifzug durch das Gebäude stand uns Marion, die Lektorin des Hauses Rede und Antwort und hat uns ein bisschen von ihrer Arbeit erzählt. Wer denkt, ein Lektor sitzt den ganzen Tag in seinem Büro und schmöckert in Ruhe, der irrt. Es fallen so viele Aufgaben an, dass das Lesen fast immer daheim erledigt wird.

Katrin Zipse fesselt uns mit ihrem neuen Buch
Natürlich gibt es auf jeder Party einen Special Guest. Wir durften Autorin Katrin Zipse begrüßen, die etwas ganz Besonderes mitgebracht hat: sie hat nicht nur aus ihren neu erschienenen Buch "Antonia rettet die Welt - Papageienparty" vorgelesen, sondern auch aus ihrer "Glücksdrachenzeit" und "Die Quersumme von Liebe". Dabei fiel auf, dass ihre Protagonisten immer weiblich sind, aber es starke Jungs in den Nebenrollen gibt. Der Grund dafür ist ganz einfach: es fällt ihr leichter, sich in die Mädels hineinzuversetzen, doch sind ihr die männlichen Rollen auch sehr wichtig, weshalb die eben immer besonders sind für die jeweiligen Geschichten.

Ich bin immer noch total begeistert!!
Als besondere Überraschung wurde jedem Gast noch eine hübsche Stofftasche überreicht, die reich
gefüllt war! Neben einer druckfrischen Ausgabe von "Antonia rettet die Welt - Papageienparty" - die natürlich direkt signiert werden konnte :-) - fanden wir hier noch Geschenkpapier, Aufkleber und die Lesezuckerl! Und ich kann euch versichern: die sind super lecker ;-).

Herr Rebscher schneidet den Kuchen an
Ihr vermisst noch etwas? Dann wird es euch sicher nicht überraschen, dass der Wal uns einen tollen Geburtstagskuchen mitgebracht hat - der darf ja nun auch fast nicht fehlen ;-).
Herr Rebscher durfte die Kerzen auspusten und den Kuchen anschneiden, mit dem wir alle noch versorgt wurden. Es gab auch Sekt zum Anstoßen, auch wenn ich leider darauf verzichten musste - schließlich wollte ich Bianca heil wieder nach Hause bringen *gg*.

Wie ihr merkt, hat mich der Tag absolut begeistert, so dass ich gerne an dieser Stelle nochmal ein dickes DANKESCHÖN an alle Mitarbeiter des Magellan-Verlags schicken möchte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen